Entweder machen Menschen nun gemeinsam einen Quantensprung, oder das Projekt Menschheit kann als havarierter Wrack enden

23.1.2014 v Zprávy 8

Alle haben im Dezember 2012 das Ende der Welt erwartet. Vergeblich. Das wirkliche Ende der Welt kann aber nur einige Monate, höchstens einige Jahre später kommen. Die Menschheit befindet sich offensichtlich in größter Nähe ihres Sterbens in der Geschichte der Neuzeit.

Es hat einen einfachen Grund: Die durch Menschen entfesselte Energie aus der Technologie der Kernspaltung. Die Kernenergie. Die Hirne des Planeten Erde haben die Zeit überholt, haben diese Energie trotz allen Warnungen zu früh entwickelt und eingesetzt. Der Fehler liegt darin, dass die Menschheit die zur Anwendung dieser Energieform erforderliche höhere Ebene des Bewusstseins entbehrt.

Nun sind es paradoxerweise eben Menschengehirne, die gemeinsam in eine Richtung denken, mindestens mehr als 50 Millionen, die im Stande sind, den Planeten Erde zu retten und das Überleben der Menschen und sonstiger Lebewesen zu gewährleisten.

Ich widme mich dem Thema der Katastrophe von Fukushima seit mehreren Jahren. In Amerika fallen tote Vögel vom Himmel, da sie die Kernstrahlung bei lebendem Leibe zersetzt hat. Die gesamte Westküste von Amerika bedecken Leichen von Fischen und von Lebewesen aus dem Stillen Ozean. Die Eisbären am Nordpol der Erde verlieren ihr Fell und haben große, blutende Wunden. In dieser Phase gibt es auch Lebensverluste bei Menschen. In Japan darf man sogar die Strahlung nicht mehr messen. Findet man dort bei Ihnen einen Strahlungsmesser, steckt man Sie ins Gefängnis. In Japan ist es auch unter Haftstrafe verboten, über Fukushima etwas Anderes als offizielle Berichte zu schreiben.


Täglich entweichen aus dem havarierten Kernkraftwerk direkt in den Ozean 400 Dezitonnen strahlendes Wasser mit Plutoniumpartikeln. Das Meereswasser gelangt direkt an die Reaktionsstäbe und wieder zurück zu Lebewesen, die massiv sterben. Fachleute schätzen, dass wir nur noch etwa 2 bis 3 Jahre Zeit haben, bis die Kernstrahlung den ganzen Planeten massiv erfasst. Bei ungenügender Kühlung schmelzen die Reaktionsstäbe, was aktuell geschieht, daher droht eine gigantische Kernexplosion.

“Die Menschen müssen sich jetzt vereinigen und ihre Kraft zeigen. In ihrem eigenen Interesse, im Interesse ihres Überlebens.” Ich sitze im kleinen Privatflugzeug in einem Flughafen in Europa. Menschen-, aber auch Menschheitsschicksale werden oft mit verschiedensten Andeutungen und Hinweisen angekündigt. Daher war meine Überraschung darüber, dass das Indigo-Mädchen, dem ich vor fünf Jahren im Ausland begegnete, mit mir sprechen will, nur gering, als mich dieser sein Wunsch erreichte. Es war nämlich gleich am Folgetag meines Traums. In dem Traum erschien vor mir das heute dreizehnjährige Mädchen und sagte zu mir, es möchte mit mir über eine sehr dringende Sache sprechen. Wer das Mädchen ist, habe ich in DIESEM Artikel beschrieben. Ihre Fähigkeiten sind für den Normalmenschen des 20. sowie des 21. Jahrhunderts immer noch unglaublich. Sie kann Vergangenheit und Zukunft sehen. Sie kann ihr Bewusstsein teleportieren. Sie kann Lebenswege und Schicksale von Menschen so klar lesen, dass Sie den Eindruck haben, dass Sie mit jemandem sprechen, der Sie Ihr ganzes Leben lang von früh bis spät genau beobachtet hat.

Eben sie hat vor einigen Tagen im kleinen Mietflugzeug, in welches sie mich eingeladen hatte, weil sie ihre Reise gleich fortsetzen wollte, folgende dringende Bitte geäußert: “Menschen aller Rassen und Gesinnungen, vereinigt euch, ansonsten habt ihr nur noch eine geringe Chance zum Überleben.” Sie hat sich aus einem Grund, den wahrscheinlich nur sie selbst kennt, eben auf mich gewendet. Jetzt sitzt sie bequem auf dem Polstersitz und lässt ihre Augen nicht von mir, ihre Augäpfel starren ohne Blinzeln in meine Augen. “Ich werde dir sagen, wie ihr das machen sollt, es steht in euren Kräften, und es liegt in euren Händen, das zu schaffen.” Sie sagt es mit entschlossener Stimme eines Menschen, der genau weiß, was er meint, mit Akzent auf jedem Wort.

Falls sich dem Projekt mindestens 50 bis 90 Millionen Menschen anschließen, das Kernkraftwerk in Fukushima und die sämtliche daraus entwichene Strahlung werden verschwinden. Die Menschheit genießt und erlebt auf diese Weise zum ersten Mal greifbar ihre Kraft. Sie wird erkennen, dass wenn sich Menschen und ihre Gehirne zum edlen Zweck synergetisch zusammenschließen, gibt es auf dem Planeten Erde kaum eine Kraft oder eine Technologie, die sich dem widersetzen könnte.

Wir bitten alle Leser dieser Zeilen sehr dringend: Helfen Sie bitte auch in Ihrem eigenen Interesse! Jetzt, obwohl das die Regierungen und Massenmedien verschweigen, geht es den Menschen nämlich bereits um alles.

Denken Sie bitte wenigstens einmal täglich, seit jetzt bis zum Erreichen des Ziels, diesen Grundgedanken, den Sie sich bitte zugleich auch bewusst machen:

“Jetzt verschwindet das gesamte Kernkraftwerk Fukushima in Japan von der Welt, und zwar samt aller Strahlung, welche es in der Welt hinterlassen hat.”

Wer es machen kann, kann zeitgleich mit dem Satz auch visualisieren. Seine Überraschung, seine Gefühle wahrnehmen, die er hat, wenn er zum ersten Mal sieht, dass das Kernkraftwerk unsere stoffliche Welt verlassen hat.

Materie ist prinzipiell Energie, und Bewusstsein der Menschen kann Energie beeinflussen! Ihr Gehirn hat nämlich mehr Kraft als eine Atombombe, was Menschen im Allgemeinen kaum wissen. Gehirne von 50 bis 80 Millionen Menschen erzeugen bei kohärentem, also bei gleichgesinntem Denken eine so riesige Energie, dass der Wunsch in Erfüllung geht. Stellen Sie sich bitte diese riesige Kraft vor, die auf die Materie wirkt, die sich in Folge des gleichgesinnten Denkens der Menschen entmaterialisiert, aus der stofflichen Welt verschwindet. Das ist derzeit die einzige Möglichkeit, wie man die Menschheit retten kann.

“Und falls sich dem Ritual wirklich mehr als 50 Millionen Menschen anschließen, so wird euch überraschen, dass das Kernkraftwerk wirklich physisch verschwindet. Eine neue Etappe der Menschheitsgeschichte wird damit beginnen. Heutzutage ist aber Initiative eines Jeden von uns erforderlich, um diese Botschaft auf der Erde zu verbreiten. Überall leben Menschen, die einander und auch der Erde helfen wollen. Sie brauchen aber diese Anleitung, damit sie wissen, was sie machen sollen. Ungeachtet dessen, welche Sprache sie sprechen, übersetzen Sie bitte diesen Text in Ihre Sprache und wenden Sie sich damit an Ihre Bekannten und auch an unabhängige Medien in Ihrem Land.”

Alles ist klar. Die Piloten werfen Motoren an, ich verabschiede mich. Ich habe einen Auftrag, auf der Welt 50 Millionen Menschen anzusprechen. Es gibt nun keine Kleinaufträge mehr.

Sie sind einer der 50 Millionen Menschen. Helfen Sie, bitte!
tomáš marný, Tschechische Republik, am 21.1.2014

Original auf Czech – hier

See this article in English – here

Komentáře

Ikona diskutujiciho BP 2014-01-23 23:14:00 Odpovědět
Ikona diskutujiciho
sipka

No to je zase clanek a ja si ho precetla pred spanim. To budu mit zase blbe sny. Ze to je s Fukisumou o hodne horsi nez se oficialne pise je me osobne jasne a nedelam si iluzi, ale ze nam zbyva tak malo casu ? Napad je to dobry. Ze ma myslenka ohromnou silu a moc o tom nepochybuji, uz jsem se o tom mohla presvedcit na zaklade ZP – zakon pritazlivosti. Ale jestli se najde najednou 50-80 mil. lidi, kteri denne aspon 1x vyslou myslenku o ktere se pise na zachranu planety, to si nejsem jista. Ja uz dlouho vysilam kazdy den myslenky, aby tato planeta byla opet cista a zdrava a zili jsme vsichni v harmonii, ale zatim se mi to nezhmotnilo a nikam jsem se nepresunula. :-( Takze budu zkouset dal a verit v silu myslenky. Pro ty, co neovladaji nemcinu – shrnuto to nejdulezitejsi – v textu se pise, at denne vysilame nasledujici myslenku AT TED ZMIZI CELA JADERNA ELEKTRARNA FUKUSCHIMA V JAPONSKU ZE SVETA A SICE VESMES SE ZARENIM,KTERE NAM VE SVETE ZANECHALA. Dale se pise, ze pokud bude tuto myslenku vysilat dostatecne mnozstvi lidi – tech 50-80 mil., Fukuschima zmizi. Ja jsem pro kazdy dobry pokus, jen to mnozstvi lidi …. nevim, nevim zda se da dokupy.

Ikona diskutujiciho Alue 2014-01-24 09:54:00 Odpovědět
Ikona diskutujiciho
sipka

[1]: Znáš nějaké kontakty na známé servery v Rakousku a Německu, kde se scházejí inteligentní lidé, kteří nebudou sedět s rukama v klíně a budou pro to něco dělat? – Mohla bys tyto servery kontaktovat a obeslat? My uděláme totéž a budeme se dál snažit o překlady, ale já osobně německé servery bohužel neznám.

Ikona diskutujiciho BP 2014-01-24 10:53:00 Odpovědět
Ikona diskutujiciho
sipka

OK, budu rozesilat vsem koho znam a jeste objevim v nemecky mluvicich zemich.

Ikona diskutujiciho Alue 2014-01-24 12:23:00 Odpovědět
Ikona diskutujiciho
sipka

[3]: Děkujeme! – Stejně jsem ti kvůli tomu chtěla napsat.

Ikona diskutujiciho BP 2014-01-24 12:59:00 Odpovědět
Ikona diskutujiciho
sipka

Uz jsem neco rozeslala, ale nerucim za nic. Pouze za sebe – ja uz vizualizuji a posilam myslenky …. nejlepe mi to jde pri hudbe, kdyz zacnu citit, ze jsem spravne NALADENA, tak hned VYSILAM. Poslala jsem text i jedne zname, je nemka, co bydli uz 15 let v Rime. Manzel ji pracuje u italske televize jako technik. Tak snad by ona mohla preposilat dal po Italii. A nebo me s tim posle nekam. Za pokus clovek nic neda. Konstruktivnim myslenkam a vizualizacim ZDAR :-)

Ikona diskutujiciho Alue 2014-01-24 14:02:00 Odpovědět
Ikona diskutujiciho
sipka

[5]: Děkujeme moc za pomoc. Kdyžtak pak dej vědět, jak to šlo.

Ikona diskutujiciho alinka-blog 2014-01-24 18:17:00 Odpovědět
Ikona diskutujiciho
sipka

Opravdu super! Mam kamarady ze Svycarska a ted to muzou cist 🙂

Ikona diskutujiciho Alue 2014-01-24 18:34:00 Odpovědět
Ikona diskutujiciho
sipka

[7]: Švýcarsko je velmi dobré, vždyť odtud zpráva přišla.

Nový komentář

Ikona moderatora

Moderovaná diskuze: Příspěvky se zveřejňují s časovou prodlevou. Pro účast v diskuzi je třeba, aby byl váš komentář v souladu s obecnými pravidly slušného chování a podmínkami používání stránek